e-News | März 2019

Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent!

Im ersten Newsletter des Jahres möchten wir Ihnen unsere neuen Mitarbeiterinnen vorstellen und Sie über Neuigkeiten aus unseren laufenden Projekten informieren.

Unser Institut bekommt weitere Verstärkung

Seit Februar 2019 arbeitet Frau Dr. Maria Diekmann als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei uns am Institut.

Frau Dr. Diekmann studierte an der Universität Passau Politikwissenschaften. Wir freuen uns, dass sie unser Team nun mit ihrer langjährigen Erfahrung in der Regionalentwicklung unterstützt.

 

 

Seit Februar 2019 wird unser Institut außerdem von Frau Katharina Steiger unterstützt.

Frau Steiger studierte an der TH Deggendorf Tourismusmanagement und an der Universität Passau Betriebswirtschaftslehre und konnte bereits während ihrer Tätigkeit als Hilfswissenschaftliche Mitarbeiterin an unserem Institut Erfahrung in der Marktforschung sammeln. Wir freuen uns, dass Frau Steiger nun ans Institut zurückkehrt und uns als Projektleiterin unterstützt.

 

Unsere dritte neue wissenschaftliche Mitarbeiterin ist Frau Christina Mederer, die unser Institut seit März 2019 unterstützt.

Frau Mederer studierte an der Universität Passau Kulturwirtschaft und befindet sich gerade in der Endphase ihres Masterstudiums. Während ihrer Tätigkeit als Hilfswissenschaftliche Mitarbeiterin konnte Sie an unserem Institut bereits erste praktische Erfahrungen sammeln. Wir freuen uns, dass uns Frau Mederer ab sofort als Projektleiterin unterstützt und damit Teil unseres Teams bleibt!

 

Ebenfalls seit März 2019 arbeitet Frau Maria Altendorfer als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut.

Frau Altendorfer studierte an der Universität Regensburg Internationale Volkswirtschaftslehre mit Ausrichtung Mittel- und Osteuropa. Wir freuen uns, sie als Projektleiterin in unserem Team willkommen zu heißen!

 

 

Neues aus unseren aktuellen Projekten

Abschluss des Interreg-Projektes ISEM

Das Centrum für Marktforschung der Universität Passau hat zusammen mit der Fachhochschule Oberösterreich einen Industrial Service Excellence Monitor (ISEM) entwickelt. Ziel ist es, Unternehmen in Niederbayern und Oberösterreich auf ihrem Weg hin zu hochqualitativen und innovativen industriellen Dienstleistungen zu begleiten. Im November 2018 fand die Abschlussveranstaltung des Projekts in der Tabakfabrik Linz statt. Den ausführlichen Bericht lesen Sie hier.

 ISEM Abschlussveranstaltung in Linz (Bild: FH Oberösterreich)

Gefördert wird dieses Projekt aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung der Europäischen Union im Rahmen des Programms Interreg Österreich-Bayern 2014-2020.

3. Bayerisch-Tschechischer Unternehmertag

Unser Geschäftsführer Dr. Stefan Mang wird die Keynote beim 3. Bayerisch-Tschechischen Unternehmertag am 1. April 2019 in Grafenau halten. Die grenzüberschreitende Veranstaltung steht unter dem Motto "Service Exzellenz sichert Zukunft". Auch mit den Erkenntnissen und Erfahrungen aus unserem Interreg-Projekt ISEM veranschaulichen wir, welche Potentiale Dienstleistungsinnovationen für Unternehmen bereithalten. Nähere Infos zum Programm finden Sie hier.

Projekt DIGIONAL – Projektnetzwerk wächst weiter          

Das Projekt DIGIONAL richtet sich an die kleinen und mittleren regionalen Handelsbetriebe und unterstützt diese bei der Implementierung innovativer Strategien und Technologien. Während das Projektnetzwerk stetig wächst, konnten bereits erste Praxisprojekte zusammen mit Handelsbetrieben der Region umgesetzt werden. Mittels Eyetracking wurde beispielsweise die Gestaltung eines Verkaufsraums sowie von Produktverpackungen analysiert. In weiteren Projekten wurde die generelle Wirkung von digitalen Schaufensterinhalten gemessen sowie ein Social Media Guide und ein Leitfaden für Google Business erarbeitet, welche die Händler bei Online-Marketingaktivitäten unterstützen sollen. Sämtliche Ergebnisse werden derzeit aufbereitet und auf der in Kürze veröffentlichten Online-Plattform für alle Händler und Interessierten zur Verfügung gestellt. Weitere Infos zum aktuellen Stand im Projekt DIGIONAL finden Sie hier!

Das Projekt wird aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung der Europäischen Union im Rahmen des Programmziels „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ Bayern 2014-2020 gefördert.

Themen entlang der Donau lassen uns nicht los! Im Rahmen des Interreg-Projekts EcoVeloTour soll der Fahrradtourismus im Donauraum gestärkt werden.

CenTouris ist Partner im Interreg-Donauraum-Projekt „EcoVeloTour“ im Danube Transnational Programme der Europäischen Union. Wir beschäftigen uns darin mit der Frage, wie der Fahrradtourismus entlang des EuroVelo-Radwegenetzes in der Donauregion nachhaltig gestaltet werden kann. Insgesamt 16 Projektpartner aus sieben Donau-Ländern arbeiten hierbei gemeinsam an dem Ziel, den Ökotourismus und die nachhaltige Mobilität weiter zu entwickeln.

Auf deutscher Seite ist neben CenTouris auch der Tourismusverband Ostbayern e.V. als Projektpartner beteiligt. Derzeit werden innerhalb der Transnationalen Marktforschung die Rahmenbedingungen und der Status Quo in den Ländern erhoben. Den ausführlichen Artikel im Digitalen Forschungsmagazin finden Sie hier.

EcoVeloTour: 1. Partner Meeting in Regensburg (Bild: TVO)

Universitätsstudie Bayernwahl 2018

Forscherinnen und Forscher der Universitäten Passau, Regensburg und München begleiteten die bayerische Landtagswahl 2018 mit einer Erhebung, die neue Einblicke in das Wahlverhalten der Bevölkerung geben soll – insbesondere im Hinblick auf Wählerinnen und Wähler, die ihre Stimme dieses Mal einer anderen Partei gegeben haben.

Das Centrum für Marktforschung führte hierbei vor und nach der Wahl eine bayernweite Telefonbefragung durch mit dem Ziel einer wissenschaftlich transparenten Schätzung der Wählerwanderungen im Flächenland Bayern. Zusätzlich wurden am Wahltag Exit Polls, also Nachwahlbefragungen, durchgeführt. Wählerinnen und Wähler wurden nach ihrer Stimmabgabe vor 14 ausgewählten Wahllokalen in Passau befragt.

Die Pressemitteilung der Universität Passau finden Sie hier.

Digital Tag 2019

Am 16. Mai 2019 veranstaltet der INN.KUBATOR Passau den ersten Digital Tag in Dingolfing. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an KMU aus Handwerk, Industrie und Handel. In Vorträgen und praxisnahen Workshops werden Ansätze und Strategien der Digitalisierung präsentiert. Das Centrum für Marktforschung übernimmt hierbei den Vortrag und Workshop zum Thema „Digitales Marketing am Beispiel des Handels“. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Unsere Leistungen für Sie

Sind Sie daran interessiert, Eyetracking-Analysen durchzuführen? Oder interessiert es Sie, mit welchen zielgruppenspezifischen Maßnahmen Sie Ihre Kunden erreichen? Möchten Sie herausfinden, welches Image Ihre Region, Gemeinde oder Ihr Unternehmen in der Bevölkerung oder einer bestimmten Zielgruppe hat?

Entdecken Sie hier das Leistungsspektrum unseres Instituts. Egal, ob Ihnen bereits ganz konkrete Fragen unter den Nägeln brennen oder ob Sie sich ganz allgemein dafür interessieren, welche unserer Instrumente und Lösungen zu Ihren Anforderungen passen könnten.

Treten Sie mit uns in Kontakt! Wir beraten Sie gerne.

Termine

01.04.2019 – 3. Bayerisch-Tschechischer Unternehmertag (Grafenau) – Weitere Infos

12.04.2019 – Veranstaltung „BEST PRACTICE – BEISPIELE aus dem Bereich Wissen- und Technologietransfer“ (Budweis)

12.-14.04.2019 – 25. Seminar für Volksmusikforschung und -pflege (Freyung) – Weitere Infos

30.04.2019 – Veranstaltung „Niederbayern und Südböhmen: Smart Regions der Zukunft?“ (Grafenau)

13.-15.05.2019 – Spring Servitization Conference (Linköping): Präsentation der Ergebnisse im Projekt ISEM – Weitere Infos zum Projekt

16.05.2019 – Digital Tag (Dingolfing) – Weitere Infos

16.-17.05.2019 – Cross-Cultural Business Conference (Steyr): Präsentation der Ergebnisse im Projekt ISEM – Weitere Infos zum Projekt

Centrum für marktorientierte Tourismusforschung (CenTouris)

 

Centrum für Marktforschung (CfM)

Universität Passau
CenTouris
94030 Passau 

Tel.: 0851 509 - 2431
Fax: 0851 509 - 2432
E-Mail: centouris(at)uni-passau.de
web: www.centouris.uni-passau.de 

 

Universität Passau
Centrum für Marktforschung
94030 Passau

Tel.: 0851 509 - 2431
Fax: 0851 509 - 2432
E-Mail: marktforschung(at)uni-passau.de
web: www.cfm.uni-passau.de

Sie möchten keine weiteren Newsletter von uns bekommen? Hier können Sie sich abmelden. | Impressum